Home / Newsletter / / Qplus

Unterstützte Kommunikation – Teilhabe stärken!

Kommunikation ist die Grundlage gesellschaftlichen Miteinanders. Menschen mit einer Kommunikations-Beeinträchtigung bleiben hier häufig außen vor. Was hilft, ist eine gezielte Unterstützung ihrer Kommunikation.

Es gibt Menschen, die aufgrund einer körperlichen Behinderung nicht oder undeutlich sprechen können, aber jedes Wort verstehen. Anderen schwirrt der Kopf bei zu vielen Worten und ihnen helfen einfache Worte und Bildkarten, um das Gesagte gut zu verstehen. Wieder andere können aufgrund einer körperlichen Behinderung nicht oder schlecht hören, können aber mit Gebärden sprechen. Sie alle sind in ihrer Kommunikation beeinträchtigt. – Auch, weil ihre Mitmenschen sie nicht verstehen können.

Kommunikationsbeeinträchtigte Menschen brauchen also Hilfsmittel, um sich mitzuteilen und ihre Mitmenschen zu verstehen. Und darüber hinaus Fachleute, die sie dabei unterstützen, das richtige Setting für ihre Kommunikation zu finden. Das können Symbolkarten, Gebärden und technische Lösungen sein. Darüber hinaus brauchen sie ein Umfeld, das diese Hilfsmittel kennt und ebenfalls anwenden kann. Ohne die Möglichkeit sich verständlich zu machen, fehlen elementare Voraussetzungen, das eigene Leben zu gestalten. Die Folgen sind Vereinsamung, Frust und Aggression.

Das Projekt „Unterstützte Kommunikation – Teilhabe stärken!“ der Evangelischen Stiftung Alsterdorf (ESA) setzt sich dafür ein, dass alle Menschen verstanden werden. Egal auf welche Art sie kommunizieren. Was sich so einfach anhört, ist eine komplexe Herausforderung, die den Aufbau und die Verbreitung von Wissen und Profession bedeutet. In den Assistenzbereichen und bei dem Beschäftigungsträger der ESA treiben engagierte Kolleg*innen Unterstützte Kommunikation (UK) schon lange voran. In dem übergreifenden Projekt „Unterstützte Kommunikation – Teilhabe stärken!“ vernetzen sich jetzt die engagierten Akteur*innen und kümmern sich darum, dass UK bekannt und selbstverständlich wird. Aktuell arbeiten sie an gemeinsamen Standards, die überall gelten können und eine Verständigung für und mit Menschen mit einer Kommunikationsbeeinträchtigung sicherstellen.

Wir wissen, dass auch außerhalb der Stiftung zahlreiche Bemühungen existieren, Unterstützte Kommunikation zu etablieren. Unser Ziel ist eine gemeinsame Lösung. Sprechen Sie uns gerne an.

zeig mal! Plakat bestellen

Unser erster Standard ist ein gemeinsamer Wortschatz in Symbolen und Gebärden, den Sie als Plakat bei uns bestellen können:
Einfach eine E-Mail an uk@alsterdorf.de. Postadresse nicht vergessen!

zeig mal! Plakat – Vorderseite und Rückseite

Ansprechpersonen

Julia RathJulia Rath
Projektleitung

Unterstützte Kommunikation – Teilhabe stärken!
Alsterdorfer Markt 18
22297 Hamburg

Telefon: 0173 7036891
E-Mail: uk@alsterdorf.de
Internet: www.q-acht.net/projekte/uk.php
Gesine DrewesGesine Drewes
Projektleitung

Unterstützte Kommunikation – Teilhabe stärken!
Alsterdorfer Markt 18
22297 Hamburg

Mobil: 0173 2444824
E-Mail: uk@alsterdorf.de
Internet: www.q-acht.net/projekte/uk.php