Home / Newsletter / / Qplus
3 ältere Peronen schauckeln fröhlich in einer urbanen Umgebung
Einladung zur Diskussion: Gut leben für Jung und Alt – in der Age-friendly City

Gut leben für Jung und Alt – in der Age-friendly City

2030 werden voraussichtlich etwa 30 Prozent der Hamburger*innen älter als 60 Jahre sein. Für ein gutes Miteinander von Jung und Alt hat die Weltgesundheitsorganisation das Konzept der Age-friendly Cities entwickelt, dem sich schon weltweit mehr als 1000 Städte und Kommunen angeschlossen haben.

Einladung zur Diskussion

Am Donnerstag, dem 9. Januar 2020, in der GLS Bank: Diskussion über die Stadt für Jung und Alt, die Age-friendly City.

Mit dabei sind die beiden Bürgerschaftskandidatinnen der Grünen Christa Möller-Metzger und Rosa Domm, sowie Farid Müller, parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen in der Hamburger Bürgerschaft, Sprecher für Haushalt und Netzpolitik.

Aus der Praxis berichten

Karen Haubenreisser, Leiterin Q8 Sozialraumorientierung, Dr. Reinhold Hikl, Initiator der ersten und bisher einzigen Age-friendly City Deutschlands Radevormwald sowie Kyra Springer, Trägerverein aktiv55plus Radevormwald. Moderation: Gabriele Heise.

Wann und Wo?

Von 18 bis 20 Uhr, in der GLS Gemeinschaftsbank, Düsternstr. 10 (Nähe Rödingsmarkt)

Materialien zum Downloaden

Ansprechperson

Karen HaubenreisserKaren Haubenreisser
Leitung Q8 Sozialraumorientierung

Alsterdorfer Markt 18
22297 Hamburg

Telefon: 040 50773992
Mobil: 0152 01589688
Fax: 040 5077873948
E-Mail: k.haubenreisser@q-acht.net
Internet: www.q-acht.net/