Home | Newsletter | | Qplus - Neue Unterstützungsformen
Q8-Büro in Tonndorf
Q8-Büro in Tonndorf

Q8 in Tonndorf

Das Q8-Büro befindet sich mitten in dem Bereich Tonndorfs, den man als Stadtteilmitte bezeichnen könnte – eine Kreuzung von zwei Hauptverkehrsstraßen mit Zugang zum Tondo-Einkaufscenter, dem Bahnhof, zwei Kirchen und einer Ansammlung von Geschäften und Gastronomie.

Aus unserer Sicht ist die Gestaltung einer Ortsmitte, die abseits vom tosenden Verkehr zum Verweilen einlädt, eines der zentralen Themen für die weitere Entwicklung des Stadtteils. Die jetzige Hauptverkehrskreuzung ist nicht nur aufgrund des Verkehrslärms unattraktiv, sondern sie bildet auch - zusammen mit den Bahngleisen und der vierspurigen Stein-Hardenberg-Straße - eine Barriere zwischen dem grünen Tonndorfer Norden und dem dichter besiedelten Süden. Nicht zuletzt erschwert diese sichtbare Spaltung des Stadtteils auch die Entwicklung einer eigenen Stadtteilidentität und eines Zugehörigkeitsgefühls als Tonndorfer*in.

Der Aufbau eines Stadtteil-Treffpunktes und eine Ausweitung von kulturellen und sozialen Angeboten zielen in diese Richtung und sind weitere notwendige Bausteine, um den Stadtteil attraktiver zu machen und die Versorgungsstruktur für Menschen aller Altersgruppen zu verbessern.

Ebenso wichtig ist es, Gutes zu erhalten und auszubauen, wie die zahlreichen Grünflächen und Grünzüge an der Wandse, insbesondere aber an der Rahlau, deren Potential noch erheblich ausbaufähig ist.

Wie in ganz Hamburg ist auch in Tonndorf die Nachverdichtung von Wohnraum ein Thema, hier vor allem auf dem Gelände des nun aufgegebenen Sportplatzes des SV Tonndorf-Lohe. Unser Anliegen ist, dass Bauprojekte von Beginn an barrierefrei geplant und gute Übergänge in das Quartier geschaffen werden, so dass sie nachbarschaftliche Aktivitäten stärken.

Last but not least ist der Ausbau der Bahngleise ein großes und umstrittenes Thema der näheren Zukunft. Die S4 soll für mehr Mobilität und Stadtteilattraktivität sorgen, jedoch wird es nach aktuellen Planungen auch eine deutliche Steigerung des Lieferverkehrs mit entsprechender Lärmbelastung geben. Wir wollen uns in diesen Diskurs einbringen und unterstützen, einen Konsens zu finden, der für die Beteiligten akzeptabel ist.

Gute Chancen für nachhaltige Entwicklung

Das wachsende Engagement der Profis und der Anwohnerschaft, der politische Einsatz von Tonndofer*innen und auch die "Quartiersinitiative urbanes Leben des Bezirksamts Hamburg-Wandsbek" werden zahlreiche neue Impulse geben und den Stadtteil verändern. In unserer Rolle als Q8-Intermediäre wollen wir diesen Prozess konstruktiv begleiten und alle Akteure dahingehend unterstützen, dass Tonndorf ein Stadtteil wird, in dem alle Menschen gerne und gut unterstützt leben.

.

Ansprechperson

Kathrin LevenKathrin Leven
Koordinatorin Q8 Tonndorf

Q8 Tonndorf
Jenfelder Allee 81
22045 Hamburg

Mobil: 0162 7786080
E-Mail: k.leven@q-acht.net
Internet: www.q-acht.net/