Home / Newsletter / / Qplus
2 frauen im Gespräch im Wohnzimmer

Ein Beispiel aus der Praxis

Die 78jährige Frau Meger hat zusammen mit einer Lotsin von QplusAlter ihren Alltag neu organisiert: Seit 20 Jahren wohnt sie in Groß Borstel, kennt Menschen und Straßen, die Zimmer stecken voller Erinnerungen.

Vor drei Jahren starb der Lebensgefährte. Sie selbst ist gesundheitlich eingeschränkt, nach Operationen von Schulter, Knie und Hüften wurde ihr die Hausarbeit immer schwerer. Geld für eine Hilfe im Alltag ist bei der kleinen Rente nicht drin. Ein Pflegegrad wird abgelehnt. Dann lernt sie Julia-Christin Jeske kennen, eine Lotsin von QplusAlter. Erika Meger schildert ihr Anliegen: „Ich will in meiner Wohnung wohnen bleiben, aber die Hausarbeit schaffe ich nicht mehr, so viel bleibt liegen. Ich fühle mich in meinem eigenen Zuhause nicht mehr wohl.“ In mehreren Gesprächen lotet Frau Meger die Möglichkeiten aus, etwas zu verändern. Julia-Christin Jeske unterstützt sie dabei: „Wir nehmen uns Zeit, gemeinsam mit den älteren Menschen zu schauen: Was ist ihnen wichtig? Wie soll ihr Alltag aussehen, damit sie sich wohlfühlen? Was belastet sie, was schränkt ihre Lebensqualität ein? Was können und wollen sie selbst tun und wobei benötigen sie Unterstützung?“ Erika Meger ist froh, ihren Alltag gemeinsam mit der Lotsin organisieren zu können und wieder besser in den Griff zu bekommen. Sie findet eine Nachbarin von nebenan, die ihr im Alltag hilft, entscheidet sich für einen Rollator, den sie bei einer anderen Nachbarin ausprobiert, sie will das Bad barrierefreier umbauen und macht einen Smartphone-Kurs gemeinsam mit anderen älteren Menschen, die sie kennt. Lauter kleine Schritte, die zusammen das Leben verbessern.

Lesen Sie hier die ganze Geschichte von Frau Meger (PDF)

2 Frauen in der Küche beim Umräumen 2 Frauen sprechen über Inhalte auf einem Smartphone

Inzwischen sind es vier Lotsinnen, die bei der Ev. Stiftung Alsterdorf angestellt sind. „Unser Blick richtet sich immer auf das, was der jeweilige Mensch will. Bevor wir einen Strauß von Möglichkeiten aufzeigen, fragen wir: Was ist Ihnen ganz persönlich wichtig? Wie wollen Sie im Alter leben?“ Die Lotsinnen von QplusAlter helfen, die passende Unterstützung für den Alltag zu finden.