Home / Newsletter / / Qplus

Aufbruch in Horn

Seit März 2020 engagiert sich das Projekt „Q8 - Quartiere bewegen“ der Evangelischen Stiftung Alsterdorf auch im Stadtteil Horn. Dort wird es in den nächsten Jahren zu tiefgreifenden Veränderungen kommen. Denn der Stadtteil wird – als ausgewiesener Fokusraum im Bezirk Hamburg-Mitte – einen Schwerpunkt zukünftiger Stadtentwicklungsprozesse bilden.

Ob mit dem Modellvorhaben „Mitte machen“, dem Senatsprogramm „Stromaufwärts an Elbe und Bille – Wohnen und urbane Produktion in HamburgOst“ oder dem sogenannten Zukunftsplan „Soziales Horn“ – in Horn werden als Pilotgebiet beispielhaft Modernisierungsstrategien und infrastrukturelle Maßnahmen erprobt.

Projektvorhaben bis 2030

Aktuell sind folgende Projektvorhaben bis 2030 für den Stadtteil Horn – insbesondere die Horner Geest – vorgesehen:

• über 3.000 zusätzliche Wohnungen für unterschiedliche Zielgruppen – insbesondere durch Nachverdichtung in bestehenden Quartieren
Aufwertung der Grünzüge und Freiräume im Rahmen der sog. „Landschaftsachse Horner Geest“
vier neue soziale Zentren: am Tribünenweg („Dock 33/Spiel und Sport“), an der Washingtonallee („TIMO- Quartierszentrum“), im Blohms Park („Haus im Park“) und an der Legienstraße bzw. am Querkamp („Horner Aufschwung“).
Verlängerung der U-Bahn-Linie U4 mit zwei neuen Haltestellen „Stoltenstraße“ und „Horner Geest“

Q8 vermittelt als unabhängige Instanz

Um hier ein gutes Zusammenwirken aller Beteiligten zu befördern, vermittelt Q8 als unabhängige Instanz zwischen den verschiedenen Interessen vor Ort, bringt Ideen und Ressourcen zusammen, initiiert Kooperations-Netzwerke, begleitet Entwicklungsprozesse, unterstützt die Akteure – um bestmögliche Lösungen für die Menschen im Stadtteil zu entwickeln.

Ansprechperson

Meggi KriegerMeggi Krieger
Koordinatorin Q8 Horn

Q8 Horn
Mobil: 0174 1731639
E-Mail: meggi.krieger@q-acht.net
Internet: www.q-acht.net/horn