Home / Newsletter / / Qplus
Projektbeteiligte auf dem Schulhof der Grundschule Großlohering (Schüler*innen der 3a, Fr. Pille-Steppat und Hr Becker vom Kompetenzzentrum für ein barrierefreies Hamburg, Fr. Wegner von Q8 Großlohe)

„Barrieren erfahren und erkennen – für mehr Barrierefreiheit in Schule und Alltag“

Gemeinsames Pionierprojekt von Grundschule Großlohering und dem Kompetenzzentrum für ein barrierefreies Hamburg auf Initiative und mit der Unterstützung von Q8 Großlohe

Am 23. November 2022 ging das mehrstufige Projekt los, bei dem Schüler*innen einer 3. Klasse Barrieren erkunden und verstehen lernen, wie diese Hindernisse Menschen mit Behinderung (und auch andere!) einschränken. Beim ersten Termin näherten sich die Kinder dem Thema Barrieren nicht nur theoretisch, sondern auch ganz praktisch bei einem Handicap-Parcours. Bei diesem konnten sie am eigenen Leibe erfahren, wie es ist, gehandicapt bestimmte Situationen zu meistern (z.B. nicht hörend zu kommunizieren, blind oder in der Mobilität eingeschränkt eine Strecke zurückzulegen).

Bei einem zweiten Termin am 29. November deckten die Schüler*innen Barrieren in ihrer Schule und auf ihrem Schulweg auf und erfassten diese.

Die Ergebnisse der beiden Termine präsentierten die Schüler*innen einer interessierten Öffentlichkeit am 20. Dezember und stießen bei den Vertreter*innen der Presse, Politik und Polizei auf offene Ohren.

Ziel des Projekts ist es, schon Kinder für das Thema Behinderung und hierdurch einhergehende Barrieren zu sensibilisieren und Berührungsängste abzubauen. Damit geht das Kompetenzzentrum für ein barrierefreies Hamburg auf Initiative von Q8 Großlohe erstmalig neue Wege, indem es bei den Kleinen unserer Gesellschaft ansetzt.

Das Schulprojekt knüpft an den erfolgreichen Rundgang unter dem Motto „Barrierefreiheit im Test – wo lauern die Alltagshürden in Großlohe?“ an, den Q8 und das Kompetenzzentrum für ein barrierefreies Hamburg letztes Jahr im September organisiert haben. Dabei entdeckten die knapp zwanzig Teilnehmenden mit und ohne Behinderung unterschiedliche Barrieren. Durch das Engagement unterschiedlicher Akteur*innen wurden mehrere von ihnen abgebaut - was für ein schöner Erfolg!

Schüler*innen präsentieren Ole Thorben Buschhüter (verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion) die Ergebnisse des Projekts     2. Bild: Rollstuhl-Parcous