Home / Newsletter / / Qplus
Sabine Schrager berichtet von ihrem Forumsmoment - die Q8-Kolleginnen hören gespannt zu

10 Jahre Forum Eine Mitte für Alle in Hamburg Altona

Passend zum Tag der Nachbarschaft feiert das Forum Eine Mitte für Alle am 20. Mai sein 10-jähriges Bestehen. Im dem von der Q8-Initiative der Ev. Stiftung Alsterdorf initiierten Forum trafen freiwillig Engagierte mit Personen aus der Verwaltung, Profis mit Politiker*innen zusammen. Von zivilgesellschaftlicher Energie getragen, diente das beispielgebende Forum von Anfang an als Plattform, bei der auch Menschen mit Behinderung, Migrant*innen sowie Senior*innen ihre Interessen zu Thema Inklusion einbringen konnten. Q8 hat das Forum Eine Mitte für Alle seit 2012 moderiert, Aufgaben im Hintergrund erledigt und den Kontakt zu Verwaltung, Politik und Eigentümer*innen gehalten und unterschiedliche Positionen einen Tisch geholt. Zum Abschluss dann noch eine Prämiere: Im neuen Dokumentarfilm „10 Jahre Forum Eine Mitte für Alle - Erfolgreiche Wege zur Planung eines inklusiven Stadtteils“ lassen verschiedene Teilnehmer*innen den Forumsprozess Revue passieren, erzählen von ihren Erfahrungen, Erlebnissen und natürlich von ihren Highlights.

Eingebunden in den Tag der Nachbarschaft feierte das Forum Eine Mitte für Alle sein zehnjähriges Jubiläum in der Blauen Blume in Mitte Altona. Eröffnet wurde die Feierlichkeit mit Grußworten der Bezirksamtsleiterin Dr. Stefanie von Berg und der Vorständin der Stiftung Alsterdorf, Hanne Stiefvater. Anschließend wollten die Q8-Kolleginnen Karen Haubenreisser, Agathe Bogacz und Lea Gies vom Publikum wissen: Was war Ihr ganz spezieller Forumsmoment? Die Antworten waren bunt und vielfältig:

„Für mich als Stadtplaner war es sehr spannend, das Thema Inklusion von Anfang an mitzudenken.“
(Christoph Schnetter, Teilnehmer des Forums von Anfang bis Ende)

„Mir hat es gut gefallen, dass es so viele gute und zunehmend kompetente, konstruktive Anregungen und Vorschläge gab“
(Johannes Gerdelmann, ehemaliger Baudezernent Altona);


„Mein Forumsmoment war heute, als ich gehört habe, dass das Forum von den Menschen aus dem Stadtteil weitergeführt wird.“
(Hanne Stiefvater, Vorstand Stiftung Alsterdorf)

Nach dem Blick in die Vergangenheit wurde dann in die Zukunft geschaut. Die Bewohnerinnen und Bewohner nehmen die Organisation des Forums Eine Mitte für Alle ab jetzt selbst in die Hand. Mit neuem Elan, guten Ideen und viel Engagement führen sie das Forum weiter um sich für die Belange der Menschen aus Mitte Altona einzusetzen. Die inklusive Ausrichtung ist mittlerweile in die DNA des Forums übergegangen und wird selbstverständlich beibehalten. So kann sich die Q8-Initiative nach 10 Jahren aus Mitte Altona zurückziehen: Symbolisch überreichte Lea Gies von Q8 den engagierten Bewoher*innen dafür einen goldenen Staffelstab.

Und dann ging es doch noch mal in die Vergangenheit: Zum Abschluss feierte der neue Dokumentarfilm Prämiere: „10 Jahre Forum Eine Mitte für Alle - Erfolgreiche Wege zur Planung eines inklusiven Stadtteils“. Verschiedene Teilnehmer*innen lassen darin den Forumsprozess Revue passieren, erzählen von ihren Erfahrungen, Erlebnissen und natürlich von ihren Highlights.

Bildergalerie