Home | Newsletter | | Qplus - Neue Unterstützungsformen
Unterstützung umfassender denken: Sozialsenatorin Melanie Leonhard auf dem Qplus Symposium

Wirkungsdialog

Knapp 200 Menschen mit Behinderung haben sich in den vergangenen fünf Jahren am Modellprojekt Qplus beteiligt.

Schon nach einem Jahr bewerteten die meisten Teilnehmenden ihre Lebenssituation positiver, so die Evaluation vom Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung (ISSAB) der Universität Duisburg – Essen. Insbesondere im Hinblick auf Kontakte im Stadtteil, Versorgung bei Erkrankungen, Aktivitäten mit Freunden und Bekannten und auch im Hinblick auf die Wohnsituation hatte sich der Alltag für zahlreiche Teilnehmer verbessert.
Die Evaluation 2017 finden Sie hier …

Senatorin: „Meilenstein, Menschen im Mittelpunkt“

Rund 60 Fachleute aus Behörden, Ämtern und Verbänden sowie Dienstleistende der Eingliederungshilfe und der Pflege trafen sich 2017 zum Austausch über das Modellprojekt Qplus.

„Dieses Symposium ist ein Meilenstein“ so Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard. Sie würdigte die Initiative von Qplus, die Versäulung der Sozialgesetzbücher zu verlassen und die Eingliederungshilfe umfassender zu denken. Bei dem Modellprojekt stünden die beteiligten Menschen im Mittelpunkt, und es gehe um die Rolle der Quartiere und der Akteure dort.

Qplus ist Teil einer Vereinbarung mit der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration im Rahmen eines fünfjährigen Trägerbudgets, evaluiert durch das Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung der Universität Duisburg-Essen (ISSAB).
Die Broschüre der NORMETALL-Stiftung mit den Erfahrungen und Ergebnissen aus dem Modellprojekt Qplus finden Sie hier …

Bildergalerie

Impressionen vom Symposium:

Ansprechperson

Karen HaubenreisserKaren Haubenreisser
Leitung Q8 Sozialraumorientierung

Alsterdorfer Markt 18
22297 Hamburg

Telefon: 040 50773992
Mobil: 0152 01589688
Fax: 040 5077873948
E-Mail: k.haubenreisser@q-acht.net
Internet: www.q-acht.net/

Über »Qplus«