Home | Newsletter | | Qplus - Neue Unterstützungsformen
Plan Ansicht des neuen Holstenquartiers in Altona
(Bild: André Poitiers, Architekt Stadtplaner RIBA mit arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG / moka-studio)

Team Inklusives Holstenquartier

In direkter Nachbarschaft zur Mitte Altona wird nach dem Umzug der Holstenbrauerei auf einer Fläche von 8,6 Hektar Platz für ein neues Quartier in Altona. Geplant sind etwa 1.300 Wohneinheiten, die Raum für bis zu 3.000 Bewohnerinnen und Bewohner schaffen sollen, sowie 25.000 Quadratmeter neue Gewerbeflächen und gemeinnützige Freiräume inklusive eines Parks. Von Beginn des Planungsprozesses an war der Inklusionsgedanke in den städtebaulichen Plänen verankert.

Mit dieser neuen Chance beschloss das Forum Eine Mitte für Alle, welches sich seit vier Jahren intensiv mit inklusiver Stadtentwicklung im Bereich Mitte Altona auseinandergesetzt hat, die bisherigen Erfahrungen und Ergebnisse zu reflektieren um daraus Empfehlungen für das zukünftige Holstenquartier zu erarbeiten.

Um den Entstehungsprozess rund um das neue Quartier auch weiterhin aktiv zu begleiten, schloss sich aus Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Forums das Team Inklusives Holstenquartier zusammen, das den Prozess auch in Zukunft begleiten und mit Erfahrungen aus dem Forum unterstützen wird.

Materialien zum Downloaden

Weitere Informationen

Ansprechperson

Lea GiesLea Gies
Koordinatorin Q8 Altona

Q8 Altona
Max-Brauer-Allee 50, 3. OG
22765 Hamburg

Telefon: 040 35748153
Mobil: 0172 6661830
Fax: 040 35748140
E-Mail: l.gies@q-acht.net
Internet: www.q-acht.net/altona