Newsletter | Home | | Qplus - Neue Unterstützungsformen

Alsterdorfer Themenabende: eine Reihe zum Leben im Alter

Die halbjährliche Reihe „Alsterdorfer Themenabende“ widmet sich speziell Themen rund um das Älter werden und möchte dazu beitragen, die Angst vor dem Verlust der Selbstständigkeit zu mindern.

Am 23. Oktober fand in der Kulturküche in Alsterdorf eine weitere Veranstaltung der halbjährlichen Reihe ,,Alsterdorfer Themenabende" statt. Thema dieses Abends war: ,,Wie funktioniert Pflege im Alter?"

Die überschaubare Anzahl der Besucher ließ sich sicherlich durch den kräftigen Herbstwind erklären, vermutlich scheuen aber auch viele Menschen die Auseinandersetzung mit einem möglichen Pflegebedarf im Alter. Die Intensität der Diskussion und die Vielzahl der Nachfragen aus dem Publikum ließen jedoch auf einen hohen Beratungsbedarf zum Thema schließen.

Die Expertinnen vom Pflegestützpunkt Hamburg-Nord und dem Krankenpflegedienst Ritter informierten sehr kompetent über die verschiedenartigen Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung. Die oftmals verwirrenden Zuständigkeiten lassen sich demnach auf eine grobe Formel bringen: die Krankenkasse springt ein bei vorübergehender Pflegebedürftigkeit und bezahlt medizinische Leistungen, die Pflegeversicherung unterstützt bei dauerhafter pflegerischer Versorgung. Auch zu Themen wie Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege und den neuen Pflegegraden ließen die Referentinnen keine Frage unbeantwortet.

Marius Geisler, Referent der „Servicestelle Nachbarschaftshilfe“ in Hamburg Eimsbüttel rundete den Abend mit seinem Vortag ab. Die Servicestelle dient als zentrale Anlaufstelle für Ehrenamtliche in ganz Hamburg, die ihre Nachbarn unterstützen wollen. Hier können sich Helfende registrieren lassen und sind fortan unfall- und haftpflichtversichert. Mit diesem Angebot wird eine wichtige Lücke geschlossen - viele hilfsbereite Freiwillige hatten bisher Angst, finanziell für Sachschäden aufkommen zu müssen, wenn sie den Nachbarn im privaten Rahmen helfen.

Das liebevolle Catering, gesponsert von der ortsansässigen Firma Ritter, und der gemütliche Rahmen, den die Nachbarschaftsinitiative mit Kerzen und herbstlicher Dekoration geschaffen hatten, trugen dazu bei, dass Gäste und ReferentInnen noch lange nach Veranstaltungsende im Gespräch blieben .

Die "Nachbarschaftsinitiative Alsterdorfer Themenabende" wird unterstützt von Q8-Alsterdorf.

Ansprechperson

Kathrin LevenKathrin Leven
Projektleitung Q8 Alsterdorf

Q8 Alsterdorf
Alsterdorfer Markt 18
22297 Hamburg

Mobil: 0162 7786080
E-Mail: k.leven@q-acht.net
Internet: www.q-acht.net/alsterdorf