Home | Newsletter | | Qplus - Neue Unterstützungsformen
Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Alsterdorfer Stadtteilversammlung

Alsterdorfer Stadtteilversammlung: Grün, ruhig, citynah - Alsterdorf ist mehr

„Grün, ruhig, citynah – Alsterdorf ist mehr“ ist eine halbjährliche Veranstaltungsreihe des Quartiersentwicklungsprojekts Q8 Alsterdorf, der Martin-Luther-Gemeinde, des Arbeitskreis Verkehr und Anlagen Alsterdorf und des Alsterdorfer Bürgervereins.
Die Alsterdorfer Stadtteilversammlung wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Hamburg-Nord.

Ziel der Reihe ist es, die Alsterdorfer Bürgerinnen und Bürger über aktuelle Entwicklungen in ihrem Stadtteil zu informieren, vor allem aber den Austausch, die Vernetzung und die Eigeninitiative der Menschen vor Ort zugunsten einer Verbesserung ihrer lokalen Lebenswelt zu stärken. Bisher fanden sechs Versammlungen und eine Messe statt.

1. Alsterdorfer Stadtteilversammlung

Bei der 1. Stadtteilversammlung im November 2015 ging es zunächst um eine grundlegende Abfrage der rund 120 BesucherInnen, was ihnen in ihrem Stadtteil gefällt, was fehlt und wofür sie sich einsetzen würden. Hier gründeten sich der Arbeitskreis Kultur Alsterdorf und der Arbeitskreis Verkehr und Anlagen.

Alsterdorfer Stadtteilmesse

Die zweite Veranstaltung fand im April 2016 in Form einer Messe statt, auf der sich lokale Gewerbetreibende, Initiativen und Vereine vorstellen, mit den AnwohnerInnen ins Gespräch kommen und InteressentInnen für sich gewinnen konnten.

2. Alsterdorfer Stadtteilversammlung


Bei der 2. Stadtteilversammlung im November 2016 wurden die Entwicklungen im Stadtteil seit Beginn der Veranstaltungsreihe reflektiert. Die Arbeitskreise und Gewerbetreibende stellten ihre Arbeitsergebnisse vor, des Weiteren wurde das Projekt Kulturküche erstmalig präsentiert.

3. Alsterdorfer Stadtteilversammlung

Auch die 3. Stadtteilversammlung im Mai 2017 wurde wie alle bisherigen Veranstaltungen von über 100 Personen besucht. Themen waren u.a. Informationen zur Unterkunft für Geflüchtete am Maienweg, die lokale Gewerbeinitiative und das Sommerfest von und für AnwohnerInnen. Weitere Beiträge betrafen die Zukunft der Kirchengemeindestandorte, einen Aufruf von Freiwilliger Feuerwehr und Alsterdorfer Bürgerverein zum Engagement in ihren Reihen sowie der Hinweis auf die Veranstaltung des After-Work-Club „Hire&Fire“ in der Kulturküche am Alsterdorfer Markt, jeden Mittwoch ab 16 Uhr.

4. Alsterdorfer Stadtteilversammlung

Die 4. Alsterdorfer Stadtteilversammlung am 21. November 2017 widmete sich dem Thema „Älter werden im Quartier“. In Alsterdorf ist Ende 2017 in der Kulturküche am Alsterdorfer Markt ein neuer offener Seniorentreff entstanden. Auch in der Martin-Luther-Gemeinde finden Senior*innen zahlreiche Möglichkeiten, sich zu engagieren. Der Alsterdorfer Bürgerverein bietet Unternehmungen auch für Nicht-Mitglieder an. Eine flächendeckende soziale Struktur für hochbetagte Menschen, die in ihrer eigenen Wohnung bleiben wollen, gibt es jedoch noch nicht.

5. Alsterdorfer Stadtteilversammlung

Diesmal war es so voll wie nie. Gründe dafür waren wohl vor allem das Thema Wohnungsbau im Stadtteil und der Besuch vom NDR anlässlich seiner Sommertour in Alsterdorf.
Der Arbeitskreis Verkehr und Anlagen Alsterdorf berichtete zudem zum Stand des barrierefreien Umbaus der U-Alsterdorf, der erst für das Jahr 2022 geplant ist. Die Alsterdorferinnen konnten in einem kleinen Workshop ihre Wünsche für die Feier rund um Alsterdorfs 800. Geburtstag im Jahr 2019 erarbeiten. Ein Planungsgremium nimmt diese Ergebnisse nun auf.

6. Alsterdorfer Stadtteilversammlung

Bei der 6. Veranstaltung ging es um die heiß diskutierte Entscheidung der Bezirksversammlung, bestehende Gewerbeflächen in Alsterdorf zu erhalten und nicht für noch mehr Wohnungsbau in Hamburg zur Verfügug zu stellen.
Weiterhin stellte der Arbeitskreis Verkehr und Anlagen Alsterdorf die Möglichkeit vor, eine Patenschaft für eine Sitzbank in Alsterdorf zu übernehmen - und der Jahresplan zum 800. Geburtstag Alsterdorfs ist raus und liegt in diversen Alsterdorfer Geschäften zum Mitnehmen aus.

In eigener Sache

Nach drei Jahren Organisation und Moderation durch Q8 Alsterdorf wird die Stadtteilversammlung ab 2019 eigenständig von der Martin-Luther-Gemeinde, dem Alsterdorfer Bürgerverein und den beiden Vorsitzenden der Arbeitskreise Verkehr und Anlagen, sowie Kultur Alsterdorf weitergeführt.
Q8 folgt damit seinem Prinzip, Prozesse im Quartier anzustoßen und sie in die Selbstständigkeit zu überführen, wenn sie nachhaltig aufgestellt sind.

Weitere Informationen

Ansprechperson

Kathrin LevenKathrin Leven
Koordinatorin Q8 Tonndorf

Q8 Tonndorf
Jenfelder Allee 81
22045 Hamburg

Mobil: 0162 7786080
E-Mail: k.leven@q-acht.net
Internet: www.q-acht.net/

Schlagwörter

Q8-Alsterdorf Alsterdorfer-Stadtteilversammlung