Was ist Q8?

Diese Internet-Seiten

sind in Leichter Sprache

 

Das können Sie hier lesen:

Das bedeutet Q8

Das möchte Q8

Darauf achtet Q8

Ansprech-Partner und Ansprech-Partnerinnen

 

So benutzen Sie die Internet-Seiten:

Manche Wörter sind unterstrichen.

Sie können darauf klicken.

Dann kommen Sie zu diesem Punkt.

Zum Beispiel zu einer Über-Schrift unten im Text.

 

Links am Rand stehen auch Über-Schriften.

Sie können darauf klicken.

Dann kommen Sie zu weiteren Internet-Seiten.

Zum Beispiel zu einzelnen Stadt-Teilen.

Diese Seiten sind auch in Leichter Sprache.

 

Sie können die Schrift größer machen.

Das geht mit Ihrer Tastatur.

Sie müssen 2 Tasten gleichzeitig drücken:

  • die Taste Strg und
  • die Taste +

Mit den Tasten Strg und - wird es wieder kleiner.

Das bedeutet Q8

 

Q wie Quartier

Q8 ist eine Abkürzung.

Das Q steht für das Wort: Quartier.

Das spricht man so: Kwa-tier

Quartier ist ein anderes Wort für: Stadt-Teil.

Quartier bedeutet auch: Unterkunft.

 

In Hamburg gibt es viele Stadt-Teile.

In einem Stadt-Teil leben sehr viele Menschen.

Es gibt dort Wohnungen und Geschäfte.

Und es gibt Schulen und Parks.

Und noch vieles andere mehr.

 

Q8 ist ein Projekt.

Projekt ist ein anderes Wort für: Vorhaben.

Ja, und Q8 hat etwas vor.

Und das möchten wir Ihnen gern erklären.

 

In diesen Stadt-Teilen gibt es das Projekt Q8:

  • Alsterdorf
  • Altona
  • Bad Oldesloe
    Das spricht man so: Bad Oldes-loh
  • Lurup
  • Wandsbek
  • Winterhude-Uhlenhorst

 

Fast alle Stadt-Teile sind in Hamburg.

Nur Bad Oldesloe ist in Schleswig-Holstein.

Für jeden Stadt-Teil gibt es einen Ansprech-Partner.

Oder eine Ansprech-Partnerin.

 

8 Lebens-Bereiche

Die Zahl 8 steht für 8 Lebens-Bereiche.

Ein Lebens-Bereich von Menschen ist: Wohnen.

Ein anderer Lebens-Bereich ist: Arbeiten.

 

Manche Dinge sind sehr wichtig in einem Stadt-Teil.

Damit man im Stadt-Teil gut wohnen kann.

Und damit man gut mit anderen zusammen-leben kann.

Zu diesen Dingen sagt man auch: Lebens-Bereiche.

 

Q8 hat noch andere wichtige Lebens-Bereiche aufgeschrieben.

Mehr dazu lesen Sie bei: 8 Lebens-Bereiche.

Das möchte Q8

  • Menschen sollen selbstbestimmt leben können.
  • Menschen sollen gute Hilfen bekommen.
  • Menschen sollen in einer eigenen Wohnung leben können.
    Auch wenn sie Hilfe beim Wohnen brauchen.
    Und auch wenn sie Pflege brauchen.
  • Niemand soll lange in einem Heim leben müssen.
  • Niemand soll ausgegrenzt werden.
  • Q8 möchte gute Ideen bekannt machen.
    Weil das auch eine Hilfe für andere ist.
    Sie finden dann auch besser Lösungen
    für Probleme.

 

Im Projekt Q8 arbeiten mehrere Mitarbeiter

und Mitarbeiterinnen.

Sie möchten gern mit anderen zusammen-arbeiten.

Gemeinsam fallen den Menschen mehr gute Ideen ein.

Gemeinsam findet man oft gute Lösungen für Probleme.

 

Gemeinsam etwas Gutes machen im Stadt-Teil.

Das ist besonders wichtig für alle bei Q8.

Q8 möchte Bewegung in die Stadt-Teile bringen.

Damit das Leben für alle immer besser wird.

Dazu sagt Q8 auch: Quartiere bewegen.

 

Manchmal macht Q8 selbst mit bei den Projekten.

Manchmal kümmert sich Q8 um gute Zusammen-Arbeit.

Das heißt: Q8 redet mit vielen Menschen.

Damit die Menschen sich kennen-lernen können.

 

Sich kennen-lernen und zusammen-arbeiten.

Man sagt dazu auch: sich vernetzen.

Man arbeitet dann in einem Netz-Werk zusammen.

 

Q8 möchte die Menschen zusammen-bringen.

Die Menschen sollen sich kennen-lernen.

Und die Ideen von anderen Menschen.

 

Zum Beispiel:

Eine Behinderten-Einrichtung und eine Firma

können sich kennen-lernen.

Man kann vom anderen etwas lernen.

Alle können sich gegenseitig helfen.

 

Alle sollen zusammen überlegen:

  • Was ist wichtig in den Lebens-Bereichen.
  • Was ist wichtig für den Stadt-Teil.

 

So wird unser Stadt-Teil noch besser für alle Menschen.

Q8 möchte alle Menschen und Gruppen dabei helfen.

Darauf achtet Q8

 

1. Die Gesellschaft verändert sich

Gesellschaft: Das sind alle Menschen in Deutschland.

Und die Menschen in Deutschland werden immer älter.

Das ist eine wichtige Veränderung in Deutschland.

In einigen anderen Ländern ist das ähnlich.

 

Deshalb sind gute Hilfen im Alter sehr wichtig.

Menschen brauchen gute Assistenten

und Assistentinnen.

Sie können in allen wichtigen Lebens-Bereichen helfen.

Zum Beispiel beim selbstbestimmten Wohnen.

Menschen finden Selbst-Bestimmung immer wichtiger.

 

Und die Menschen wollen mehr mitbestimmen.

Und die Menschen wollen gut leben.

Niemand soll einfach über ihr Leben bestimmen.

 

Wenn es im ganzen Land große Veränderungen gibt.

Und die Veränderungen für alle Menschen wichtig sind.

Dann sagt man auch: Die Gesellschaft ist im Wandel.

Zum Beispiel: Es gibt mehr ältere Menschen als früher.

Darauf achtet Q8 bei seiner Arbeit.

 

2. Mittendrin dabei im Stadt-Teil:

Inklusion

Jeder Mensch soll gut im Stadt-Teil leben können.

Darauf achtet Q8 auch.

 

Zum Beispiel:

  • Menschen mit Behinderung und
    Menschen ohne Behinderung
  • Deutsche und ausländische Bürger
    und Bürgerinnen
  • Junge und ältere Menschen
  • Menschen mit viel Geld und
    Menschen mit wenig Geld

 

Kein Mensch soll ausgeschlossen werden.

Alle sollen mittendrin dabei sein im Stadt-Teil.

Dazu sagt man auch: Inklusion.

 

Inklusion ist bei den Projekten ganz wichtig.

Unterschiedliche Menschen sollen zusammen-arbeiten.

So gelingt Inklusion am besten.

Dann denkt man an die Wünsche von allen Menschen.

Darauf achtet Q8 auch bei seiner Arbeit.

 

3. Eine gute Mischung ist wichtig

  • Fach-Leute
    Ein anderes Wort für Fachleute ist: Profis.
  • Selbst-Hilfe
  • Bürger und Bürgerinnen
  • Nachbarn und Nachbarinnen
  • Hilf-reiche Technik

 

Manchmal kann ein Profi besser helfen.

Und manchmal weiß ein Nachbar besser Bescheid.

Zum Beispiel weil er sich gut auskennt im Stadt-Teil.

Manchmal kann eine Selbst-Hilfe-Gruppe gut helfen.

 

Und manchmal ist die passende Technik wichtig.

Zum Beispiel wenn man einen Aufzug braucht.

Damit Menschen mit Rollstuhl dabei sein können.

 

Das ist mit der guten Mischung gemeint.

Dazu sagt man auch: Bürger-Profi-Technik-Mix.

Von allem soll etwas dabei sein.

Mix ist ein anderes Wort für: Mischung.

Darauf achtet Q8 auch bei seiner Arbeit.

 

Q8 vermittelt zwischen allen.

Das bedeutet: Q8 redet mit allen.

Und kümmert sich um die gute Zusammen-Arbeit.

Damit der Bürger-Profi-Technik-Mix gelingt.

 

Q8 ist eine Idee von:

Evangelische Stiftung Alsterdorf

 

Q8 wird gefördert von:

•    Aktion Mensch

•    Nordmetall Stiftung

Noch andere Einrichtungen und Menschen helfen Q8.

Und viele Gruppen arbeiten mit Q8 zusammen.

Ansprech-Partner und
Ansprech-Partnerinnen

Foto Armin Oertel, Gesamtleitung Q8

Armin Oertel

Er leitet mit Karen Haubenreisser das Projekt Q8.

 

Alsterdorfer Markt 18

22297 Hamburg

 

Telefon:   040 – 50 77 39 48

Handy:    01 51 – 46 11 14 23

E-Mail:    a.oertel@q-acht.net

Karen Haubenreisser

Sie leitet mit Armin Oertel das Projekt Q8.

 

Alsterdorfer Markt 18

22297 Hamburg

 

Handy: 0152 - 01 58 96 88

E-Mail: k.haubenreisser@q-acht.net

 

Lene Benz

Sie unterstützt Herrn Oertel bei seiner Arbeit.

 

Alsterdorfer Markt 18

22297 Hamburg

 

Telefon: 040 - 50 77 35 05

Handy: 0174 - 20 23 69 7

E-Mail: l.benz@q-acht.net

Hanne Stiefvater

Sie ist Vorstandsmitglied der

Evangelischen Stiftung Alsterdorf.

 

Alsterdorfer Markt 18

22297 Hamburg

 

E-Mail:   h.stiefvater@alsterdorf.de


Weitere Ansprech-Partner

und Ansprech-Partnerinnen

Es gibt noch mehr Ansprech-Partner

und Ansprech-Partnerinnen.

Für jeden Stadt-Teil gibt es eine Person.

Diese Personen finden Sie bei den Stadt-Teilen.